Reinkarnationstherapie als Schattentherapie

Engin Iktir

 
Wenn der Schatten krank macht...
... kann die bewusste Begegnung mit dem Schatten heilen
 
Die Reinkarnationstherapie ist eine alternative Psychotherapie zur Problembewältigung auf Körper-Seele-Geist Ebene. Das was uns im Leben tatsächlich belastet, ist meist unsichtbar und benötigt deshalb eine Projektionsfläche, um sichtbar zu werden. Dazu nutze ich das fundierte tiefenpsychologische Verfahren des katathymen Bilderlebens nach Hanscarl Leuner (Katathym Imaginative Psychotherapie). Das Eintauchen in innere Bilder ermöglicht es dem Klienten den Kontakt zu seiner eigenen Seele aufzubauen und über die Projektionsfläche früherer Leben unbewusste Anteile bewusst werden zu lassen.
schattentherapie frankfurt

Über das Gehen in frühere Leben ist es möglich einen größeren Zusammenhang über die Inkarnationen hinweg zu betrachten. Im Verlauf der Sitzungen zeigt sich das ur-eigene seelische Muster, welches allen früheren Leben zugrunde liegt. Heute auftauchende Themen sind Themen, die uns schon einmal oder des öfteren begegnet sind. Im Grunde begegnen sie uns, wie im heutigen Leben auch schon, immer wieder. Solange bis wir diese gelöst haben. In Erinnerung rufen sie sich indem wir z.B. Schicksalsschläge erleiden, Beziehungsprobleme haben oder (wiederholende) Körpersymptome  entwickeln.

 

Was Reinkarnationstherapie nicht ist und nicht leisten kann?

  • das ewige Glück zu finden und nie wieder Unglück im Leben zu erleiden
  • eine heile Welt ohne Probleme für Sie ermöglichen
  • nur zu Wissen "wer man mal in einem früheren Leben war" ist nicht die Lösung des Problems
  • Ihnen Ihre Probleme abnehmen, lösen können nur immer Sie selbst - "Wenn Sie nichts unternhemen, unternimmt niemand etwas"
  • Das vermitteln eines religösen Weltbildes
  • es werden keine Gebrauchsanleitungen durch neue ersetzt
  • den Beweis antreten zu wollen, dass es frühere Leben gibt
  • nach Ursachen für heutige Leiden in früheren Leben zu suchen

 

Der Schatten ist all das, was man im Leben nicht sein möchte und doch ist. Wir wollen uns ihm entledigen und dennoch läuft er uns in den unterschiedlichsten Lebensbereichen und auf unterschiedliche Weise nach. Der Schatten macht seinem Namen alle Ehre, denn er läuft uns, wie es sich für den Schatten gehört, immer nach. Jegliche Therapien, die daran arbeiten sich dem Schatten zu entledigen, sind schon im vornherein zum Scheitern verurteilt, denn wir werden unseren Schatten niemals los. Natürlich können wir viele Gründe für unser heutiges Leid finden. Ist es die Erziehung, die Umwelt oder schlichtweg der Zufall? Allen ist gemeinsam, dass sie nicht dabei helfen, dass das Leben sich besser gestaltet. Wesentlich effektiver ist es, sich selbst an die Nase zu fassen und sich zu fragen "Was hat das Thema mit mir zu tun?".

schattentherapie

Das was wir nicht im Leben haben möchte, uns geradezu stört, versetzt uns in Kummer und Leid. Kummer und Leid sind die Antriebsfeder sich innerlich in Bewegung zu versetzen und uns mit uns selbst auseinanderzusetzen. 

Was Reinkarnationstherapie tatsächlich ist:

  • wirkungsvolle Hilfe bei körperlichen, psychischen Beschwerden
  • die bewusste Auseinandersetzung mit sich und seinem Leben
  • die meisten meiner Klienten bringen über die Problembearbeitung in ihrem Leben den Stein ins Rollen, andere erleben während oder nach den Sitzungen eine grundlegende aber auch erfüllende Weichenstellung und für viele ist die Reinkarnationstherapie auch eine Art persönlicher Initiierungsprozess
  • vielleicht werden wir kein besserer Mensch, dafür aber "authentischer"
  • es wird kein Leitfaden durch einen neuen Leitfaden ersetzt, sondern es geht darum wieder aus dem Moment heraus zu handeln
  • Ursachen lassen sich in früheren Leben finden, doch jede Ursache hat eine Ursache, die wiederum auch eine Ursache besitzt. Folgen wir der Kette, geht die Reinkarnationstherapie direkt zur Quelle des Geschehens

Die Reinkarnationstherapie geht den umgekehrten Weg. Denn eine seriöse Reinkarnationstherapie ist die bewusste Begegnung mit seinem eigenen Schatten. Mit dem verbundenen Atem geht es für den Klienten hinein in die Welt seiner Seele (Trancezustand ohne Hypnose). Dort in den Tiefen seiner Seele erlebt er sich selbst, besonders aber gefühlsmäßig. In allen Inkarnationen sind die Muster seiner Seele ähnlich, lediglich Bühne und Kulisse verändern sich. Über den Überblick mehrere Leben erfährt der Klient wie er an einem Thema bereits immer wieder gescheitert ist und kann darüber schneller zu einem Lösungsweg finden.